bomma atelier

Aktualisiert: 21. Jan.

[diamant dům praha | diamond house prague | diamant haus prag]


[CZ] Schon wenn man in der Spálená Straße vor der Haustür mit der Nummer 4 angelangt ist, wächst die Spannung, was sich wohl hinter den dicken Mauern des DIAMANT DŮM verbergen mag. Dass die Prager Altstadt rundherum nicht minder faszinierende Bauwerke, versteckte Höfe und reich verzierte Fassaden zu bieten hat, tut dem keinerlei Abbruch. Das kubistische Portal beeindruckt einfach auf den ersten Blick. Dazwischen ein schmiedeeisernes Gittertor, durch das sich vorsichtig in den Flur spähen lässt. Ein Summen und wie von Geisterhand öffnet sich der Schlund, um den erwarteten Besuch nahezu magisch ins Innere zu ziehen. Was folgt ist ein andächtiges Staunen. Man kann beinahe nicht langsam genug die Treppenstufen hinaufsteigen zum eigentlichen Ziel. So selten ist die für Prag typische Stilepoche des Kubismus in solch stringenter Ausprägung zu erleben, dass man kein Detail verpassen möchte: die Fliesen, die Leuchten, die Briefkästen, das Treppengeländer, der Stuck, der Aufzug ... und schon steht man mittendrin im BOMMA ATELIER.

BOMMA ATELIER • DIAMANT DŮM © BoysPlayNice


2021 hat die umtriebige tschechische Leuchten-Manufaktur BOMMA im Herzen von Prag einen ganz speziellen Ort für Treffen von Design-Enthusiasten geschaffen. Hier soll ein kultureller Austausch stattfinden. Künstler und Designer dürfen die Wohnung sogar als exklusives Hotel oder Arbeitsplatz auf Zeit nutzen. Gleichzeitig fungiert die ehemalige Wohnung, die 1912 vom Architekten Emil Králíček entworfen wurde, als Showroom für die gesamte BOMMA-Kollektion sowie wechselnden, ausgewählten Möbelstücken von Partnern. BOMMA mietete die Wohnung direkt von den Nachkommen des Schriftstellers, Politikers und Vertreters der Avantgarde der Ersten Republik, Adolf Hoffmeister, der das Haus bauen ließ und auch in der Wohnung wohnte.


Dass hier nichts in Stein gemeißelt ist, beweist auch das Designkonzept: selbst wenn das jetzige Set-Up aus der Feder von Designer Václav Mlynář – dem Kreativdirektor von BOMMA – und der Innenarchitektin Sophie Wannenes aus Mailand stammt – in Zukunft plant Mlynář auch mit anderen Designern zusammenzuarbeiten: der Grundgedanke besteht darin, dass sich das BOMMA Atelier ständig verändert und so die Möglichkeiten der Arbeit mit dem Raum aufzeigt und die Kreativität seiner Besucher anregt. Ziel war und ist es, in dieser einzigartigen historischen Umgebung einen Ort zu schaffen, der der Innenarchitektur gewidmet ist – einen lebendigen Raum für Inspiration, Diskussionen und Treffen von Fachleuten wie Laien.


BOMMA ATELIER • INTERIOR © BoysPlayNice


„Seit seiner Gründung setzt BOMMA auf originelles Design, handwerkliche Spitzenqualität und das Bestreben, außergewöhnliche, zeitlose Produkte zu entwickeln. In Verbindung mit einer derart einzigartigen Architektur und der gestalterischen Gesamtlösung des Ateliers wird der Eindruck der ursprünglichen Ästhetik noch verstärkt. Wir wollten unsere Kollektionen nicht nur einfach präsentieren, sondern einen wirklich inspirierenden, unkonventionellen Raum schaffen, der die Möglichkeiten der Innenarchitektur in vollem Umfang aufzeigt. Gerade deshalb haben wir uns an die Mailänder Innenarchitektin Sophie Wannenes gewandt, die sich mit ihrem charakteristischen italienischen Designansatz vom allgegenwärtigen Minimalismus abhebt und fähig ist, verschiedene Stile miteinander zu kombinieren und den Charakter einzelner Produkte mit kühnen Kombinationen zu unterstreichen.“


Genau wie Václav Mlynář legt Eva Kozarová, die Marketingleiterin bei BOMMA, großen Wert auf den Kontext, in dem die Produkte von BOMMA präsentiert werden. Auch sie sind keine reproduzierbare Massenware, aufgrund der handwerklichen Produktion niemals exakt gleich und deren Schönheit liegt wie bei so vielen Glasobjekten stets im Auge des Betrachters. Die Kombination der ursprünglichen Wohnungseinrichtung hat mit BOMMA-Leuchten, Kunstobjekten, Möbelstücken und Dekorationsobjekten jedenfalls einen völlig einmaligen Ort und Raum geschaffen. Möge er die Diskussion über das Potenzial an Möglichkeiten verschiedenster Innenarchitekturkonzepte in Gang bringen!

BOMMA ATELIER • Bar
BOMMA ATELIER • Bar © BoysPlayNice

// FACTS


LOCATION Haus Diamant, Spálená 4, Praha 1, 110 00 INTERIOR Václav Mlynář & Sophie Wannenes SPACE 178 m2 PARTNER PalermoUno, Metaphores, Ligne Roset, Sonos, DeCastelli, Bulb, Vitra,

Gravelli, Monobrand, Ferreira de Sa, Agapecasa, Wall&Deco, Warli,

GLab, AEG, Rückl, Forma&Cemento, Pictalab, Designbath, Grand Beds,

PageFive, Laufen, Nespresso, Jan Becher Pernod Ricard, Coca Cola,

Emblem hotel, BoysPlayNice, Mosaic house, Café Savoy

ARTPIECES M. K. Čejková, M. Chochola, V. Drahotová, A. Kotzmannová, P. Fabo

& others. Unter der kuratorischen Leitung von Danica Kovářová.


>>> find out more


bomma atelier