top of page

bratislava design week & slovak design awards

[SK]



Internationales Festival für zeitgenössisches Design


Ähnlich dem DESIGNBLOK in Prag im Nachbarland Tschechien, ist die Bratislava Design Week die größte dem zeitgenössischen Design gewidmete internationale Veranstaltung in der Slowakei. Das Event wurde 2009 gegründet und präsentiert seitdem jedes Jahr eine kuratierte Selektion – sozusagen ein Best of Design – der heimischen Szene sowie ausgewählte Projekte interessanter Designer aus dem Ausland.


Auch 2023 waren vom 6. bis zum 10. Dezember wieder zahlreiche Arbeiten etablierter Künstler und Designstudenten, unabhängiger Marken sowie experimentelles Design und Modekreationen in der Hauptzentrale OD Prior sowie in der Stadtgalerie im Palais Mirbach zu sehen. Seit 2016 ist der Hauptveranstalter des Festivals die NGO Aparát. Das kuratorische Konzept stammt aus der Feder der Festivalleiterin Ľubica Hustej. Die Kunsthistorikerin arbeitete an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften und später am Slowakischen Designzentrum, bevor sie 2009 das Festival Dizajnvíkend gründete, das seit 2013 Bratislava Design Week heißt. Ľubica ist außerdem Gründerin und Mitherausgeberin des Online-Magazina MAG D A, das über Architektur und Design mit Überschneidungen zu anderen Formen der visuellen Kultur und Kunst reflektiert.


Das Thema des BADW-Festivals basiert jedes Jahr auf dem aktuellen Zeitgeist. 2023 lautete das Motto REFLECTION. Eine Antwort auf unser Leben in einer Gesellschaft in angespannten Zeiten, auf verschiedenste Formen von Krisen sowie auf den Wandel in wirtschaftlicher, sozialer, beruflicher und klimatischer Hinsicht. Gerade jetzt, wo der Frieden auch in unseren Breitengraden bedroht scheint, gewinne der RESPEKT laut den Veranstaltern an Bedeutung. Aber auch der MUT, neue Wege zu gehen, Probleme von einer anderen Seite zu betrachten, anderer Meinung zu sein, für die Schwachen einzutreten, voranzugehen und zu zeigen, wer man ist und das Experiment zu wagen, waren die großen Schlagworte der diesjäherigen Veranstaltung. Denn nicht zuletzt ist all dies für Unternehmen ebenso wichtig wie für die Arbeit und die Position des Design(er)s.


Die Auswahl der im Vorfeld im Rahmen eines Open Call eingerichten Arbeiten wurde auf einer Fläche von mehr als 2.000 qm im 2. Stock des Kaufhauses Prior präsentiert. Dazu gab es einen POP UP Shop mit Produkten junger slowakischer Designer sowie Talks mit Festivalgästen. Bereits zum zweiten Mal war die BADW auch in den prächtigen Räumlichkeiten der ständigen Barocksammlung des GMB zu Gast. Die Kombination aus seltenen Werken der Barockkunst, ausladendem Schlossinterieur und zeitgenössischem Design umfasste auch die traditionelle Masters-Ausgabe, in der mit Viliam Chlebo eine unverwechselbare Persönlichkeit des slowakischen Sitzmöbeldesigns vorgestellt wurde.


Außergewöhnliches Design, nachhaltige Materialien, innovative Lösungen und moderne technologische Verfahren – all das zeichnet die prämierten Werke an herausragendem Produktdesign der Slowakei der vergangenen zwei Jahre aus. Am 9. November 2023 waren die Slovak Design Awards im Theater Nová Scéna bereits zum 20. Mal verliehen worden. Insgesamt gab es 6 Hauptpreise, 4 Preise für Design-Koryphäen und 4 Sonderpreise.


"Jedes Jahr mache ich mir ein wenig Sorgen, wie das slowakische Design vor einer internationalen Jury abschneiden wird. Die Leute, die kommen, sind immer neu, aus verschiedenen Ländern, und sie sind immer Experten auf ihrem Gebiet. Jedes Jahr frage ich mich: Kennen sie unsere Eigenheiten? Können sie Qualität von Oberflächlichkeit unterscheiden? Werden sie nach originellen Formen oder neuen Materialien suchen? In diesen Momenten fühle ich mich mitverantwortlich für alle Projekte, die für den NCD-Wettbewerb angemeldet werden. Umso aufgeregter bin ich dann, wenn in einer leidenschaftlichen und langen Diskussion die ersten Nominierungen bekannt gegeben werden, aus denen dann die endgültigen Gewinner der einzelnen Kategorien hervorgehen. Die Ausstellung hat mich wieder einmal nicht enttäuscht und meine anfängliche Angst hat sich in Stolz verwandelt. Ich habe festgestellt, dass in den vergangenen zwei Jahren in der Slowakei in vielen Bereichen des Produktdesigns interessante Qualitätsprojekte entstanden sind, die die strenge Bewertung der strengen Jury bestanden haben. Mit der Preisverleihung wird das slowakische Design gefeiert, das nach Lösungen sucht, hilft, innovativ ist, Geld verdient, Arbeitsplätze schafft und nicht zuletzt die Slowakei großartig repräsentiert. Ich gratuliere allen Preisträgern von Herzen", so Maroš Schmidt, Direktor des Slowakischen Designzentrums.


MATA DURIKOVIC | Bratislava FashionLIVE
MATA DURIKOVIC | Bratislava FashionLIVE @ Paulina Scepkova

Im Rahmen der Preisverleihung erhielt jeder Preisträger eine einzigartige Auszeichnung in Form eines Glases als Symbol der Feierlichkeiten. Entstanden war das Projekt als Kooperation von Jury-Mitglied und Glaskünstlerin Mária Račeková mit den Grafikdesignern Aurélia Garová, Tereza Maco und Jozef Sklenka, die auch die NCD23-Kampagne entworfen hatten. Der Etnwurf der Absolventen des Fachbereichs Visuelle Kommunikation an der Akademie für Bildende Kunst und Design in Bratislava war Anfang des Jahres von einem Expertenausschuss ausgewählt worden. Da NCD 2023 sein 30jähirges Bestehen feiert, haben die Grafikdesigner das Kommunikationskonzept als Geburtstagsparty konzipiert: "Unser Entwurf basiert auf der Idee, das Design und die Designer zu feiern. Wir stellen uns die diesjährige Preisverleihung als eine Geburtstagsparty vor. Das zentrale Element der Identität, das im Visual verwendet wird, ist ein industrielles Verbindungsmaterial - PUR-Schaum - das als Parallele zur Schlagsahne-Dekoration dient. Die Ähnlichkeit und der gemeinsame Charakter dieser Materialien haben unsere Aufmerksamkeit erregt. In der Identität kombinieren wir Elemente der Verbindung, schaffen unerwartete räumliche Objekte und organische Oberflächenformen. Die in der Kampagne verwendete fotografische Staffage stellt uns - die Designer - als performative Gratulanten dar."


Im Rahmen der Feierlichkeiten ausgezeichnet wurden Designer, deren innovative und kreative Arbeiten einen bedeutenden Einfluss auf einzelne Bereiche des menschlichen Lebens, auf die gesamte Gesellschaft und auf die Umwelt haben. Auf der Grundlage dieser und weiterer Kriterien wählte die siebenköpfige internationale Jury, bestehend aus Michal Staško (SK), Mária Račeková (SK), Stefan Moritsch (AT), Valerio Lupi Cherubini (IT), Václav Mlynář (CZ), Pavel Masopust (CZ), Jakub Berdych (CZ) sowie dem externen Berater Tomáš Šetaffy (SK), 67 auszustellende Arbeiten aus, von denen 25 nominiert und 14 prämiert wurden.


Special award in the Work & Mobility category • Patak Rodster by Andrej Hulala
Special award in the Work & Mobility category • Patak Rodster by Andrej Hulala

Eine Übersicht aller Gewinner


Mode & Modeaccessoires Pink Matrix Kollektion | Maťa Ďurikovič / MADbyMAD

Zuhause & Öffentlicher Raum Bolt Stuhl | Jakub Pollág, Filip Krampla / zeitgeist.limited

SONDERPREIS Esstisch IKONA | Alojz Karpiš

Arbeit & Mobilität SHARVAN elektric 3 speed | Dušan Manduľák, Štefan Dzurenda

SONDERPREIS PatakRodster | Andrej Hulala / Patak Motors

Kunst & Design & Kunsthandwerk Si moja skala | Ján Jánoš / Studio Hora

Neue Horizonte Wohngesellschaft | Damián Cehlárik

Studentischer Entwurf Originalita - autonome Technik | Viktor Tabiš

SONDERPREIS Softshell | Juraj Olejár

Design-Koryphäen - Nachwuchstalent Maťa Ďurikovič

Design Luminaries - Etablierte Designer Juraj Straka

Langfristiger wirtschaftlicher Beitrag im Design CTM

Langfristiger kultureller Beitrag im Design Ferdinand Chrenka

Sonderpreis für Reparaturfähigkeit SHARVAN-Fahrrad | Dušan Manduľák, Štefan Dzurenda


Designblok 2023 | Openstudio • FAD STU Bratislava > Vlasta Kubušová


BRATISLAVA DESIGN WEEK


Comentarios


bottom of page