top of page

designblok 2023

[you can't escape design]


Da fiebert man dem DESIGNBLOK ein Jahr entgegen und dann ist alles doch wieder ganz schnell vorbei. Während also die 25. Ausgabe des Prager Designfestivals vom 4. bis zum 8. Oktober 2023 im Messepalast – Veletržní palác –, im Museum of Decorative Arts – UPM – und dem Ballhaus der Prager Burg über die Bühne ging, darf man gespannt sein, unter welchem Motto – und wo – das Event 2024 stsattfinden wird.


Aber zurück zum Hier und Jetzt. "You can't escape design", so das diesjährige Motto der größten mitteleuropäischen Design und Fashion Show. Besondere Highlights der rund um das Thema REISE stehenden Jubiläumsausgabe: die Wanderausstellungen MADE BY FIRE und Designblok Cosmos. Betreffend zweiterem manifestierten die Kuratoren Jana Zielinski und Jiří Macek die "intergalaktische Schönheit des tschechischen Designs" konkret in Form einer in Silberfolie verpackten "Vitrine" oder Blackbox, in der zehn Glasarbeiten von zehn namhaften Designern (dem who's who der Szene) bildgewaltig inszeniert wurden. Ein Sinnbild des zeitgenössischen tschechischen Designs und ein materialisiertes Manifest der gemeinsamen Werte. Unter anderem vertreten: DECHEM, Lucie Kodová, Jan Plecháč und Maxim Velčovský. Next stop: der SALONE in Mailand. Definitiv sehenswert!

Designblok Cosmos | Jiří-Pelcl
Designblok Cosmos • Design by Jiří-Pelcl © Václav Jirásek

Im Kern besann man sich zum 25jährigen Jubiläum auf die Tatsache, dass die tschechische Gesellschaft und das ursprüngliche Design im letzten Vierteljahrhundert unbestritten einen weiten Weg zurückgelegt haben: Von der Frage, was Design eigentlich ist und welchem Zweck es dient, über die Anbahnung von Kooperationen zwischen Designern und der Industrie bis zur heutigen Sachlage, dass Qualitätsdesign nicht nur einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil darstellt, sondern auch eine wünschenswerte Art und Weise ist, mit alltäglichen Situationen und komplexeren sozialen und ökologischen Fragen umzugehen.

Wenn sich der DESIGNBLOK ein Anliegen auf die Fahne schreiben kann, dann ist es die Tatsache, dass die Veranstaltung von Anfang an zur Entwicklung der tschechischen Designszene beigetragen, mit Top-Designern zusammengearbeitet, junge Kreative unterstützt, Designer und Industrie zusammengebracht, das Bewusstsein in der Öffentlichkeit geschärft und das tschechische Design im Ausland vertreten hat. Und tatsächlich – von außen und zumindest über einige Jahre hinweg – betrachtet, ist eine erstaunliche Entwicklung zu beobachten. Auch, wenn sich (wie bei vielen anderen internationalen Formaten auch) gezeigt hat, dass einige der "Big Player" der tschechischen Designszene – wie TON oder LASVIT – "nur" in der City oder wie BOMMA im Ballungszentrum des Messepalasts gar nicht vertreten waren. Schade, I missed you! Und umso erfreulicher, dass die Kollegen von BROKIS und MMCITÉ in die Bresche gesprungen sind. Ich bin jedenfalls gespannt, was sich auf dieser Ebene 2024 tun wird.

MMCITÉ | SUPERSTUDIO
MMCITÉ | SUPERSTUDIO © Ondrej Holub

Inwiefern sich zukünftig auch (wieder !!) mehr internationale Hersteller in Prag präsentieren werden, wird man sehen. "In Partnerschaft mit der PPF Group schmieden wir jedenfalls große Pläne, was die Internationalisierung und die Stärkung der Position des Festivals in Mittel- und Osteuropa angeht", so Jana Zielinski. "Wir freuen uns auf die gemeinsamen Projekte und originellen Konzepte, mit denen der DESIGNBLOK der Welt helfen wird", erklärt auch Jana Tomas Sedláčková, Leiterin der Non-Profit-Projekte PPF.


Und was den "alten Hasen" angeht: "Salim Issas Fotografien und Martina Černás Grafikdesign sind ein fester Bestandteil der langen Geschichte von DESIGNBLOK. Abgesehen von den ersten drei Jahren ist das Duo für die mutige visuelle Präsentation des Festivals verantwortlich, die den Bereich des Designs nicht einfach nachahmt, sondern ihn für neue Themen, Leichtigkeit, Wärme, Übertreibung und Spiel öffnet. Wie der DESIGNBLOK selbst präsentieren sie den Besuchern Sujets, die aus der kreativen Leidenschaft der Künstler und aus Kontexten weit über die Grenzen des Designs hinaus stammen", so Kreativdirektor Jiří Macek.

Artisème & Michal Bačák | Metamorphoses
Artisème & Michal Bačák | Metamorphoses © Daria Rasokhina

Wie jedes Jahr wurden zum krönenden Abschluss des Designfestivals auch 2023 wieder die begehrten DESIGNBLOK AWARDS verliehen:

MMCITÉ • morse | MARIE RADKE | Jan Plechač • MOSER © Ondrej Holub

DESIGNBLOK

Kommentare


bottom of page